Das Li Stil T'ai Chi ist hauptsächlich in Großbritannien und West-Europa verbreitet. Dieser Stil des T'ai Chi wird als Teil der taoistischen Künste des Li Stils nach Prof. Chee Soo gelehrt, welche K'ai Men (wörtl. offene Tür) eine Form des taoistischen Qigong (altchinesisches Yoga), Dao Yin eine Form des Qigong (Atemübungen), die waffenlose Handform, traditionelle Waffenformen, sowie das Feng Shou Kung Fu und das Chi Shu beinhalten.

Bild: Großmeister Chee Soo mit Schülerinnen und Schülern Ende 1980er in GB


Die Taoist Arts Organisation (TAO) wurde nach dem Tod von Professor Chee Soo 1995 unter der Leitung von Master Tony Swanson gegründet, der mich im selben Jahr zum Lehrer für T'ai Chi, K'ai Men und Dao Yin autorisierte.

Meine zahlreichen Wettkampfserfolge, insbesondere im Push Hands, Qingda und traditionellen Formen, verdanke ich nicht zuletzt meiner kontinuierlichen Weiterbildung unter Meister Tony Swanson, der die Geschicke der TAO seit über 20 Jahren lenkt und sich in seiner Lehre den hohen Standards des Li Stils verpflichtet hat.

Bild: Meister Tony Swanson


Die TAO lehrt die traditionellen Li Stil Künste:

• T'ai Chi - eine Form mittleren Rahmens. Die Schrittgröße wird an die individuellen Bedürfnisse des Übenden/der Übenden angepasst
• K'ai Men & Dao Yin - chinesisches Yoga und Qigong Sektionen des Li Stils
• Feng Shou - Li Stil Hand des Windes Kung Fu
• Chi Shu - Wurfkunst des Li Stils
• Shuai Chiao - Li Stil Form des Ringens